Deutsch English
27.09.2016
Top-Thema

Kampfwoche gestartet!

Tierische Pressekonferenz: "Löwe" Cleverly will "Wolf" Brähmer erlegen!

Brähmer im Interview

WBA-Weltmeister erzählt vor Titelverteidigung über 3-Stufen-Plan

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Freitag, 2009-03-20

Brewster lobt Sauerland

Ex-Weltmeister begeistert von neuem Promoter

Voller Begeisterung ist Lamon Brewster nach seinem ersten Kampf für das Sauerland-Team in seine amerikanische Heimat zurückgekehrt. Bei seinem ersten Auftritt für den traditionsreichen Berliner Boxstall besiegte der Ex-Champion am vergangenen Wochenende den erfahrenen Briten Michael Sprott klar nach Punkten. Gleich zweimal hatte Brewster seinen Gegner in Kiel dabei am Boden. "Das war ein guter erster Schritt zurück zu alter Stärke", so Brewster. "Ich muss aber noch den Ringstaub ablegen. Ein oder zwei Kämpfe noch, dann bin ich wieder ganz der alte." 

Lamon Brewster ließ Michael Sprott in Kiel keine Chance (Foto: Photo Wende) 

Brewster ist stolz, seit Anfang März bei einem deutschen Promoter unter Vertrag zu stehen. "Das Sauerland-Team genießt weltweit einen exzellenten Ruf", lobt Brewster. "Ich war schon bei den Don Kings und Bob Arums dieser Welt unter Vertrag, darum weiß ich, wovon ich spreche. Wilfried Sauerland hingegen ist offen, fair und ehrlich, so dass es für mich eine große Ehre ist, für ihn boxen zu dürfen." An Deutschland hat Brewster nur die besten Erinnerungen. "Die Fans haben mich immer toll unterstützt – es macht mir eine Menge Spaß, dort in den Ring zu steigen." 

Schon bald steigt Lamon Brewster wieder in den Ring (Foto: SE) 

Generell fänden die großen Kämpfe im Schwergewicht ohnehin seit geraumer Zeit auf dem alten Kontinent statt. "In Amerika ist Boxen derzeit nicht mehr so angesagt wie früher. In Deutschland und in Europa hingegen schon. Darum freue ich mich auf jeden Auftritt hier." In zwei oder drei Monaten will Brewster wieder in den Ring steigen. "Ich kämpfe gegen jeden. Mein Ziel ist klar: Ich will wieder Weltmeister werden. Und dank der Hilfe des Sauerland-Teams werde ich das auch schaffen."