Deutsch English
25.09.2016
Top-Thema

Cleverly glaubt an Sieg!

"Unheimliche" Fakten machen Herausforderer Mut vor WM gegen Brähmer

Mittermeier optimistisch

Vor Brähmer-WM: "Jürgens Waffen werden Cleverly nicht schmecken!"

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Samstag, 2002-03-23

Brannon meldet sich zurück

Bryant Brannon nach langer Pause gegen Pat Lawlor erfolgreich

Der Amerikaner Bryant Brannon meldet sich in Philadelphia zurück. Der ehemalige Super-Mittelgewichtler besiegte gestern den Iren Pat Lawlor durch technischen K.o. in der zweiten Runde. Zuvor hatte der amerikanische Boxprofi über zwei Jahre pausiert, nachdem er im Oktober 1999 gegen den "Harlem Hammer" James Butler, dem späteren Herausforderer von Sven Ottke um den WM-Titel im Super-Mittelgewicht, eine Niederlage bei seiner Titelverteidigung im Kampf um den USBA-Super-Mittelgewichts-Titel kassierte.
Brannon überzeugte bei seiner Rückkehr in den Ring sehr. Bereits in der ersten Runde setzte er den in San Francisco lebenden Lawlor sehr unter Druck und brachte immer wieder seine Hände in Ziel. In der zweiten Runde setzte er sein hohes Anfangstempo fort und konnte erneut zahlreiche Wirkungstreffer landen. Der 38-jährige Lawlor hatte dem aggressivem Auftritt seines Kontrahenten nichts entgegenzusetzen. Ende der zweiten Runde traf Brannon seinen Gegner dann so schwer, dass der Ringrichter sich gezwungen sah, den Kampf abzubrechen.
Für Pat Lawlor war es in seinem 37. Kampf bereits die 15. Niederlage. Er hatte in seinen letzten Kämpfen ähnlich klar gegen Vinny Paz und Jürgen Brähmer verloren. Im Jahre 1996 unterlag er gegen Joe Calzaghe ebenfalls durch technischen K.o. in der zweiten Runde. Ein Highlight in der Karriere des Iren war sicherlich die Niederlage gegen den bedeutend älteren Roberto Duran, dem er sich im Juni 2000 im Kampf um den NBA Super-Mittelgewichts-Titel nur nach Punkten geschlagen geben musste.
Für Bryant Brannon hingegen war es der 22. Sieg im 24. Profifight. Seine einzigen Niederlagen musste er gegen James Butler und Roy Jones, dem amtierenden Weltmeister im Halbschwergewicht der Weltverbände IBF, WBA und WBC, hinnehmen. 1995 konnte Brannon Eric Lucas besiegen. Der Kanadier ist der amtierende WBC-Super-Mittelgewichtsweltmeister und muss bis September seinen Titel gegen den Deutschen Markus Beyer, der als WBC-Weltranglistenerster der Pflichtherausforderer des Kanadiers ist, verteidigen. Für Brannon könnte dieser Sieg noch einmal ein bedeutender Schritt gewesen sein, um an größerer Kämpfe heranzukommen.