Deutsch English
27.09.2016
Top-Thema

Kampfwoche gestartet!

Tierische Pressekonferenz: "Löwe" Cleverly will "Wolf" Brähmer erlegen!

Brähmer im Interview

WBA-Weltmeister erzählt vor Titelverteidigung über 3-Stufen-Plan

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Montag, 2003-10-13

Branco sorgt für Sensation

Silvio Branco ist neuer WBA-Weltmeister im Halbschwergewicht

Am Freitagabend trafen in Marseille, Frankreich, der Lokalmatador Mehdi Sahnoune und der italienische Herausforderer Silvio Branco um die WBA-Weltmeisterschaft im Halbschwergewicht aufeinander. Der Kampf ging mit einer echten Sensation zu Ende. Denn der Italiener Branco nahm dem bisherigen Titelträger den WBA-Gürtel ab.
Nachdem sich beide Kontrahenten einen harten Kampf geliefert hatten, endete das Aufeinandertreffen mit einem technischen K.o.-Sieg in der elften Runde für den Herausforderer. Ringrichter Guillermo Pineda aus Panama brach den Fight nach einem schweren Treffer von Branco ab, der den Franzosen in die Knie gezwungen hatte.
Der schwer gezeichnete Sahnoune schien mit dieser Entscheidung nicht einverstanden zu sein, obwohl er zum Ende des Ringgefechts eine schwere Schwellung über dem rechten Auge zu beklagen hatte. Sein Kontrahent brachte im Laufe des Aufeinandertreffens zudem gleich mehrmals harte Treffer ins Ziel.
Silvio Branco erboxte mit seinem 49. Sieg im 57. Kampf erstmalig einen WM-Titel bei einem der bedeutenden Boxweltverbände. Im Dezember 2000 hatte der heute 37-jährige Athlet schon einmal Sven Ottke gegenüber gestanden und im Kampf um die IBF-Weltmeisterschaft im Super-Mittelgewicht verloren. Für Mehdi Sahnoune war es die erste Niederlage im 25. Ringgefecht als Profi. Der Franzose hatte sich den WM-Gürtel im März gegen seinen Landsmann Bruno Girard gesichert.