Deutsch English
29.09.2016
Top-Thema

Kampfwoche gestartet!

Tierische Pressekonferenz: "Löwe" Cleverly will "Wolf" Brähmer erlegen!

Brähmer im Interview

WBA-Weltmeister erzählt vor Titelverteidigung über 3-Stufen-Plan

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Montag, 2003-02-24

Braithwaite bleibt Champion

Wayne Braithwaite besiegt Ravea Springs und verteidigt den WBC-Titel im Cruisergewicht

Der 27-jährige Wayne Braithwaite hat am Freitag seinen WBC-Gürtel im Cruisergewicht im Miccosukee Casino in Miami erfolgreich verteidigt. In seiner ersten Titelverteidigung besiegte er im US-Bundesstaat Florida seinen Herausforderer Ravea Springs durch technischen K.o. in der vierten Runde.
Braithwaite war in dem Aufeinandertreffen von Beginn an der effektivere Boxer. Dabei erzielte der Athlet aus Guyana immer wieder Wirkungstreffer mit seiner Linken. Ab der zweiten Runde erhöhte der Titelverteidiger sogar den Druck und brachte jetzt häufiger seine Rechte an Kopf von Springs ins Ziel. Ebenso gefährlich waren seine linken Haken auf den Körper seines Gegners. Dieser hingegen hatte nur wenig entgegen zu setzen.
In der vierten Runde folgte dann die Entscheidung. Der WBC-Champion trieb den angeschlagenen Herausforderer aus den USA zeitweise regelrecht durch den Ring. Nach einigen Kombinationen schickte der Weltmeisters seinen Widersacher zweimal mit einer Linken zu Boden. Danach beendete der Ringrichter den Fight kurz vor Ende der vierten Runde zu Gunsten von Wayne Braithwaite.
"Es war großartig, meine erste Titelverteidigung mit einem Knockout zu beenden", sagte der siegreiche Athlet aus Guyana nach dem Aufeinandertreffen. Braithwaite blieb damit auch in seinem 19. Profikampf ungeschlagen. Den WBC-Titel hatte sich der Cruisergewichtler durch einen Erfolg gegen Vincenzo Cantatore im Oktober letzten Jahres gesichert. Für seinen Gegner Ravea Springs war es die dritte Niederlage. Dem stehen 25 Siege des 31-jährigen Amerikaners gegenüber.