Deutsch English
01.10.2016
Top-Thema

Ergebnisse Neubrandenburg

Alle Resultate vom 1. Oktober aus dem Jahnsportforum im Überblick

Wiegen in Neubrandenburg

Brähmer und Cleverly vor Halbschwergewichts-WM am Samstag im Limit!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Dienstag, 2002-06-11

Boxsportfans fragten Koc

Cengiz Koc beantwortet am 4. Juni die Fragen der boxen.com-User

Am 1. Juni stand Cengiz Koc in einem auf sechs Runden angesetzten Schwergewichtskampf dem Ungarn Istvan Kecskes gegenüber. Der in Gronau geborene Koc erzielte gegen seinen Kontrahenten seinen 10. Sieg als Profi. Der Schützling von Trainer Ulli Wegner machte einen sehr gut eingestellten und durchtrainierten Eindruck, so dass sein Kontrahent gleich mehrfach zu Boden musste, bis Koc den Fight durch K.o. in der zweiten Runde für sich entschied.
Nur drei Tage später stellte sich der sympathische Boxprofi aus dem Sauerland-Team den Fragen der Boxsportfans im Chat auf www.boxen.com. Lesen Sie hier Auszüge aus dem Chat mit dem 24-jährigen Schwergewichtsprofi:
Cengiz Koc:
Hallo Leute, guten Abend!
melanie:
Hallo Cengiz.
Knockouter:
Hallo Herr Koc!
Knockouter:
Wie sind Sie mit Ihrem Kampf gegen Istvan Kecskes zufrieden?
Cengiz Koc:
Im großen und ganzen bin ich zufrieden. Es war nicht überragend, aber es war in Ordnung.
Ko-König:
Guten Abend Herr Koc. Ihr Gegner wirkte nicht so durchtrainiert, wie Sie. Oder täuscht so etwas?
Cengiz Koc:
Man sollte keinen Gegner unterschätzen, gerade nicht im Schwergewicht.
ace:
Herr Koc, haben Sie sich das Profidasein so hart vorgestellt?
Cengiz Koc:
Ja, auch jeden Fall.
Pete:
Herr Koc, wie hatten Sie sich mit Trainer Wegner eingestellt?
Cengiz Koc:
Wir waren ja zuerst im Trainingslager. Dort war die Vorbereitung sehr gut. Ich habe mich natürlich auf den Gegner vorbereitet.
ace:
Mit welchem Boxer aus dem Sauerland-Team verstehen Sie sich am besten?
Cengiz Koc:
Mit Markus Beyer bin ich sehr gut befreundet. Aber eigentlich verstehe ich mich mit allen sehr gut.
Knockouter:
Was ist Ihr größter Wunsch im Leben?
Cengiz Koc:
Mein Wunsch ist natürlich Weltmeister im Schwergewicht zu werden.
The Real Deal:
Herr Koc, was können wir mittelfristig von Ihnen erwarten?
Cengiz Koc:
Die Internationale Deutsche Meisterschaft wird von mir anvisiert.
Marlen:
Gibt es bei Dir Hobbys? Welche?
Cengiz Koc:
Ich fahre sehr gerne Motorrad. Ich höre gerne Musik, gehe ins Kino und die Schauspielerei mag ich auch sehr gerne.
Jeff:
Cengiz, was isst Du am liebsten?
Cengiz Koc:
Am liebsten esse ich Nudeln, Putenfleisch und Pizza.
LinkerHaken:
In Nürnberg und Riesa hast Du klar gesiegt, bei Deinem Kampf davor ging es sehr viel knapper zu. Wie ist Deine Meinung zu dem Kampf in Magdeburg?
Cengiz Koc:
Bugaj hieß mein Gegner in Magdeburg. Es war knapp und wer sich den Kampf noch einmal auf Eurosport angeguckt hat, wird aber merken, dass ich verdient, wenn auch knapp, gewonnen habe.
kralle:
Hast Du denn schon in Amerika geboxt?
Cengiz Koc:
Noch nicht bei den Profis. Aber ich werde demnächst in Amerika boxen. Aber bei der Amateur-WM in Houston 1999 war ich in Amerika dabei.
Jeff:
Cengiz, auf welchen Typ Frau stehst Du?
Cengiz Koc:
Ich bevorzuge Blondinen ;-)
LinkerHaken:
Was hälst Du von Wilfried Sauerland?
Cengiz Koc:
Ich halte sehr viel von ihm. Seine Menschlichkeit hat mich wirklich überzeugt.
ace:
Wie kommt man eigentlich als Amateur ins Profilager? Wird man da angesprochen oder ist man da eher proaktiv?
Cengiz Koc:
Ich wurde von meinem jetzigen Trainer Ulli Wegner angesprochen.
kralle:
Hast Du Deine Fähigkeiten schon mal privat eingesetzt?
Cengiz Koc:
@kralle: Privat war es zum Glück noch nicht nötig.
ace:
Wenn man Profi ist - wie lange kann man das eigentlich machen?
Cengiz Koc:
Wenn man sich Holyfield und Lewis anguckt, kann man im Schwergewicht lange boxen.
Goofy:
Du boxt ja in der Königsklasse. Dann beschäftigst Du Dich ja automatisch bestimmt auch mit den Klitschkos. Was hälst Du von denen?
Cengiz Koc:
Ich kenne Sie nicht persönlich. Mir gefällt Wladimir Klitschko boxerisch besser.
Jeff:
Cengiz, weißt Du schon, wann Du wieder boxen wirst?
Cengiz Koc:
Ja, wahrscheinlich Ende August in Leipzig.
Marlen:
Willst Du eigentlich gar nicht um den Deutschen Meistertitel boxen?
Cengiz Koc:
Doch, klar!
Knockouter:
Wer ist zu Zeit der beste Schwergewichtler in Deutschland?
Cengiz Koc:
Wladimir Klitschko und bald hoffentlich ich.
Wilhelm von Homburg:
Cengiz, fühlst Du dich in Deutschland vollständig angenommen oder bemerkst Du einen Unterschied zwischen Dir und einem Boxer mit typisch deutschem Namen?
Cengiz Koc:
Zum Glück habe ich bisher so etwas noch nicht bemerkt. Ich bin in Deutschland geboren.
Ko-König:
Herr Koc, mögen Sie Timo Hoffmann?
Cengiz Koc:
Ich schätze ihn sportlich gesehen sehr.
Wilhelm von Homburg:
Welche Lehren hast Du aus Deinem Duell mit Roman Bugaj gezogen, in dem Du nicht so gut ausgesehen hast?
Cengiz Koc:
Ich werde auf jeden Fall hundertprozentig vorbereitet in jeden Kampf gehen.
melanie:
Können Sie vielleicht schon im nächsten Jahr um internationale Titel boxen?
Cengiz Koc:
Ja. Das ist mein Ziel.
Pete:
Herr Koc, man hört häufig, dass Sie ein großes Talent sind, auf der anderen Seite hört man auch manchmal, dass Sie sich noch mehr an das Profitraining gewönnen müssen. Was ist damit gemeint?
Cengiz Koc:
Ich komme aus dem Kampfsportbereich. Dieses ständige Training hatte ich früher nicht. Jetzt boxe ich im Schwergewicht und muss konditionell unheimlich viel machen.
Ko-König:
Wer hat oder hatte mehr Talent? Axel Schulz oder Sie?
Cengiz Koc:
Ich.
The Real Deal:
Was sagen Sie zu Sven Ottkes Sieg gegen Thomas Tate?
Cengiz Koc:
Ein blendender Sieg. Das war absolut genial. Tate hat Sven fast nicht getroffen.
ace:
Welche Einlaufhymne hast Du eigentlich?
Cengiz Koc:
Snoop, Doggy Dog oder Laylow.
kralle:
Ich habe gelesen, dass Du schon einige Nebenrollen in Filmen gespielt hast - möchtest Du das weitermachen?
Cengiz Koc:
Ja, auf jeden Fall. Wenn ich die Zeit dazu hätte, würde ich auch jetzt schon weitermachen.
Pete:
Sind Sie gerne Boxer? Oder wären Sie lieber Schauspieler?
Cengiz Koc:
Ich habe die Möglichkeit gehabt, Schauspieler zu werden. Jetzt will ich mich aber erst einmal auf das Boxen konzentrieren. Später ist aber die Schauspielerei ein weiterer Weg.
Ko-König:
Woran mussten Sie sich als Boxer gegenüber dem Kickboxen am meisten gewöhnen?
Cengiz Koc:
Dass man die Beine zu hundert Prozent weglassen muss.
Knockouter:
Welcher Boxer ist für Sie immer ein Vorbild gewesen?
Cengiz Koc:
Muhammad Ali.
LinkerHaken:
Cengiz, welche Filme magst Du?
Cengiz Koc:
Blade hat mir gut gefallen. Und Kampfsportfilme mag ich sehr.
ace:
Kann man als Kickboxer denn nicht auch Profi werden? Was hat Dich am Boxsport gereizt?
Cengiz Koc:
Ich war auch Kickboxer- und Thaiboxprofi. Außerdem wurde mir ein Kampfvertrag für k1 in Japan angeboten. Ich habe mich aber für das Boxen entschieden.
Goofy:
Cengiz, welche Musik hörst Du gerne?
Cengiz Koc:
Ich höre gerne Ramstein, ich höre aber auch Funk und Soul.
miro:
Hallo Cengiz. Wieviel Kalorien vernichtest Du so am Tag in der Vorbereitung zu einem Kampf?
Cengiz Koc:
Ich versuche auf meine Ernährung zu achten. Aber in Kalorien kann ich das nicht genau sagen.
ace:
Wer wäre denn derzeit Dein Traumgegner?
Cengiz Koc:
Stefan Raab.
Cengiz Koc:
Bitte jetzt langsam die letzten Fragen..
Marlen:
Cengiz, wo boxt Du lieber, in den alten oder in den neuen Bundesländern?
Cengiz Koc:
Es ist überall sehr schön, am liebsten ist mir natürlich die Nähe von Berlin und dass ich gewinne.
sinan:
Wann rechnest Du mit Deinem ersten Titelkampf?
Cengiz Koc:
Ich hoffe schon bald. Vielleicht Ende des Jahres, Anfang nächsten Jahres.
Cengiz Koc:
So, das war es erst einmal. Einen schönen Abend noch an alle.
kralle:
Ciao.
ace:
Wiederschauen.
Knockouter:
Tschüß Herr Koc.
Ko-König:
Viel Erfolg weiterhin!
Pete:
Einen schönen Abend noch.
The Real Deal:
Viel Erfolg!
...