Deutsch English
30.09.2016
Top-Thema

Pressekonferenz Berlin

Verbrennungsgefahr: Brähmer warnt Cleverly vor "Hölle" Neubrandenburg!

Kampfwoche gestartet!

Tierische Pressekonferenz: "Löwe" Cleverly will "Wolf" Brähmer erlegen!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Donnerstag, 2002-08-22

Boxen aus Leipzig

Neue FlyCam bei Boxen im Ersten liefert noch dramatischere Fernsehbilder von Sven Ottke

An sich sind die Fernsehbilder der Übertragungen von "Boxen im Ersten" an Dramatik schon schwer zu überbieten. Aber wenn am Samstag in der neuen ARENA in Leipzig der ungeschlagene IBF-Weltmeister Sven Ottke seinen Titel im SuperMittelgewicht gegen den Kanadier Joe Gatti zum 15. Mal in Folge verteidigt, setzt die ARD bei ihrer Live-Übertragung (ab 22.40 Uhr) noch eins drauf: Erstmals wird eine FlyCam eingesetzt, die an Seilen durch die Halle gefahren wird und ganz neue, besonders attraktive Einstellungen von oben auf den Ring ermöglicht.
Regisseur Ralf Küpper vom Südwestrundfunk (SWR) kann diese "Seilbahn-Kamera" erstmals auch senkrecht über dem Geviert platzieren. Bislang waren mittels der fest installierten Kamera in der Lichtkuppel Aufnahmen nur von schräg oben realisierbar. Insgesamt 12 Kameras werden die Kämpfer verfolgen, Kommentator des Ottke-Fights ist Jens-Jörg Rieck, ebenfalls vom SWR.
Nach fußballbedingter Unterbrechung kehrt in Leipzig Ringsprecher Waldemar Hartmann am ersten Kampfabend nach der Sommerpause auf seinen Stammplatz zwischen den Seilen zurück. Die Interviews im und am Ring führen Wolfgang Nadvornik vom Bayerischen Fernsehen (BR) und Guido Nietfeld vom Mitteldeutschen Rundfunk (MDR). Im zweiten Kampf im Rahmen der Übertragung berichtet Andreas Witte vom Sender Freies Berlin (SFB). In der Vorbereitung auf seine zweite WM-Chance trifft Markus Beyer aus Erlabrunn auf Ron Martinez aus den USA. Der 31 Jahre alte Beyer soll sich noch in diesem Jahr den WBC-Titel zurück holen.
Insgesamt setzt Redakteur Steffen Lunkenheimer vom MDR bereits seit Tagen 120 Mitarbeiter aus den unterschiedlichen in der ARD zusammen gefassten Sendeanstalten ein. "Begeistert sind die vor allem von der neuen Halle in der sächsischen Metropole", sagt der erfahrene TV-Mann. Auf Grund baulicher Besonderheiten der Arena konnte das Podest für die Führungskamera, auf dem Anchorman Steffen Simon (ORB) moderiert, allerdings nicht wie üblich vom Boden aus nach oben gebaut werden. Die Techniker mussten die gesamte Plattform hoch oben in der Hallen-Konstruktion aufhängen.