Deutsch English
27.09.2016
Top-Thema

Kampfwoche gestartet!

Tierische Pressekonferenz: "Löwe" Cleverly will "Wolf" Brähmer erlegen!

Brähmer im Interview

WBA-Weltmeister erzählt vor Titelverteidigung über 3-Stufen-Plan

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Montag, 2002-09-09

Bis zu 5,68 Mio. am TV

5,68 Millionen TV-Zuschauer fieberten vor Mitternacht mit Weltmeister Ottke mit

Zwei Tage nach dem Weltmeisterschaftskampf am Samstag in der Arena in Leipzig zwischen IBF-Weltmeister Sven Ottke und Herausforderer Joe Gatti zeigte sich Manager Wilfried Sauerland mit der Veranstaltung sehr zufrieden.
"Es war eine gelungene Profibox-Gala, die Zuschauer waren begeistert", erklärt Sauerland.
Trotz Ferienzeit und hochsommerlichen Wetter hatten sich auch an den Fernsehschirmen viele Box-Fans versammelt. In der Spitze fieberten vor Mitternacht 5,68 Millionen TV-Zuschauer beim Kampf von Weltmeister Sven Ottke mit. "Sven Ottke reißt nicht nur als Sportler die Menschen mit", sagt Sauerland, "auch auf sein sympathisches Auftreten nach dem Kampf wurde ich von vielen Seiten angesprochen."
Ottke hatte direkt nach seinem WM-Kampf den Betroffenen der Flutkatastrophe Mut zugesprochen und spontan 50.000 Euro aus seiner Privattasche gespendet. Auch die Versteigerung seines Boxmantels, der Boxhose, der Boxhandschuhe und seiner Boxschuhe im Internet (www.boxen.com) zu Gunsten der Flutopfer stößt auf enorme Resonanz. "Wir hatten noch nie so viele User, wie in den letzten zwei Tagen", erklärt Frank Bleydorn von der Internetfirma 21TORR, "Gebote können bis 15. September abgegeben werden."
Herausforderer Joe Gatti, der in der neunten Runde k.o ging, geht es mittlerweile besser. Gatti erlitt eine Gehirnerschütterung und begab sich am Sonntagmorgen vorsorglich in die Uni-Klinik Leipzig. Die Computertomographie ergab auch einen kleinen Bluterguss unter der Hirnhaut. "Gatti liegt auf der normalen Station", sagt Sauerland, "er ist zwar noch etwas erschöpft, dennoch wohlauf. Gatti wird am Freitag die Heimreise in die USA antreten können."