Deutsch English
26.05.2017
Top-Thema

Zeuge auf Abrahams Spuren:

WM-Kampf in Wetzlar gegen Paul Smith!

Auf dem Weg zur WM:

Feigenbutz will sich von Nemesapati nicht aufhalten lassen!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Dienstag, 2007-05-29

Bika will dritte WM-Chance

Schon zweimal kämpfte Sakio Bika um die Weltmeisterschaft, doch beide Male reichte es nicht zum Titelgewinn. Im Mai 2006 war es Markus Beyer, der durch ein technisches Unentschieden in Zwickau gegen den in Kamerun geborenen Super-Mittelgewichtler WBC-Champion blieb. Im Oktober letzten Jahres ließ der Waliser Joe Calzaghe in Manchester Bikas Träume von einem Titelgewinn durch einen einstimmigen Punktsieg vorerst platzen.

Sakio Bika (r) forderte im Mai 2006 Markus Beyer (l.) heraus (Foto: AMB)
Doch der in Australien lebende Boxprofi will einen weiteren Anlauf starten. Am 15. Juni kämpft er im kanadischen Montreal um die erneute WM-Chance. Sollte der 28-Jährige im IBF-Ausscheidungskampf gegen Lucian Bute siegen, erhält er das Recht auf einen WM-Fight. Titelträger des Verbandes ist derzeit Alejandro Berrio. Nach dem Gewinn des WM-Gürtels gegen Robert Stieglitz am 3. März, müsste der Kolumbianer seine Pflichttitelverteidigung vor dem 3. September bestreiten.

Alejandro Berrio (r.) gewann im März die IBF-Weltmeisterschaft (Foto: SE)
"Ich bin sehr glücklich über diese Gelegenheit und bin sicher, dass ich gewinne. Mit Joe Calzaghe und Markus Beyer habe ich mit den Besten der Welt im Ring gestanden. Vor diesem Kampf hatte ich bis jetzt die beste Vorbereitung aller Zeiten", erklärte der von Mark Pitts trainierte Bika gegenüber Medienvertretern in Sydney. Mit dem in Montreal lebenden Rumänen Bute steht ihm dabei ein sehr starker Kontrahent gegenüber, dessen Bilanz bisher in 19 Profifights makellos blieb.