Deutsch English
28.03.2017
Top-Thema

Ergebnisse Potsdam

Alle Resultate vom 25. März aus der MBS Arena im Überblick

Wiegen in Potsdam

Vor Super-Mittelgewichts-WM am Samstag: Zeuge und Ekpo im im Limit!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Montag, 2006-11-06

Beyer: Zukunft ungewiss

Markus Beyer hat noch keine Entscheidung über seine sportliche Zukunft gefällt. Drei Wochen nach seiner KO-Niederlage gegen den Dänen Mikkel Kessler konnte man den Ex-Weltmeister aber zumindest schon wieder im Fernsehen bewundern - allerdings nicht im, sondern als ARD-Experte am Ring. Zusammen mit Waldemar Hartmann analysierte er am Samstag Abend die die Kämpfe seiner Kollegen bei der Boxgala in Mülheim.
Ob der 35-Jährige zurück in den Ring kehren wird, steht im Moment noch in den Sternen. Zuerst wolle er seinen Mittelhandbruch in aller Ruhe auskurieren. Den Gips am linken Arm hat er einem harten Schlag in Kopenhagen zu verdanken, mit dem er seinem Gegner zwei Rippen brach. "Einmal hat er mich ganz schön erwischt", gab Kessler nach dem Kampf zu. Vor März wird der Däne aller Voraussicht nach wohl nicht wieder kämpfen können.

Hat noch keine Entscheidung über eine Rückkehr in den Ring getroffen: Markus Beyer.

Auch Markus Beyer wird noch genügend Zeit haben, um die Vor- und Nachteile eines etwaigen Karriereendes gegeneinander abzuwägen. Trotzdem war er in den letzten Tagen viel beschäftigt. Für seine eigene Vermarktungsagentur 12Rounds, die er zusammen mit Freundin Danii betreibt, reist er derzeit viel umher. So scheut der ehemalige Champion keinen Aufwand, um Kinder von der Wichtigkeit des Sports zu überzeugen und ihnen seine Konzepte "BuddyKids" und "TeenDefence" näher zu bringen. In den letzten Wochen standen dabei so viele Termine mit dem Nachwuchs an (u. a. auf der YOU in Berlin), dass sogar der wohlverdiente Urlaub auf Ende November verschoben werden musste.