Deutsch English
20.01.2017
Top-Thema

Härtel und Bunn: Gegner fix!

Sauerland-Boxer im Länderkampf "Deutschland vs. Polen" am 21. Januar!

Zeuge boxt am 18. März!

WBA-Weltmeister bereitet sich auf erste Titelverteidigung vor

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Mittwoch, 2006-03-22

Beyer drückte die Daumen


Markus Beyer
Markus Beyer hatte gestern Abend einige Stresssituationen zu bewältigen. Vor dem Fernseher verfolgte er auf Premiere das Ost-Duell in der 2. Fußball-Bundesliga zwischen dem FC Erzgebirge Aue und Hansa Rostock. Obwohl der WBC-Weltmeister mitten im Training steht, hatte das Fußballmatch in seiner Heimat Priorität. Der 34-Jährige ist in Erlabrunn, zehn Kilometer von Aue entfernt, geboren und bekennt: "Ich bin ein ganz heißer Fan."
Nach fünf Niederlagen in Folge hat sich das Daumendrücken des Champions gestern gelohnt. Nach desaströser erster Halbzeit steigerte sich die Mannschaft von Trainer Gerd Schädlich und bog das Spiel noch um. 2:1 gewann der FC Erzgebirge durch einen Doppelpack des Georgiers David Siradse. "Das war ein Hammerspiel, nichts für schwache Nerven", war Markus Beyer hinterher erleichtert. "Jetzt kann meine Mannschaft zum Glück etwas entspannter in die Zukunft schauen."
Vor seiner nächsten Titelverteidigung am 13. Mai in Zwickau wird der WBC-Weltmeister den Erzgebirgskickern einen Besuch abstatten und ihnen viel Glück für das Saisonfinale wünschen.

Trainer Gerd Schädlich