Deutsch English
30.05.2017
Top-Thema

Zeuge auf Abrahams Spuren:

WM-Kampf in Wetzlar gegen Paul Smith!

Auf dem Weg zur WM:

Feigenbutz will sich von Nemesapati nicht aufhalten lassen!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Mittwoch, 2005-09-07

Beyer bei Raab

Großer Auftritt für den Champion


Markus Beyer, Deutschlands einziger amtierender Boxweltmeister, war gestern zu Gast in Stefan Raabs Comedy-Show "TV total" auf Pro Sieben. Der Showmaster, der sich selbst die einzige deutsche Vizeweltmeisterin nennt, weil er mal einen Showkampf gegen Regina Hallmich verloren hatte, begrüßte den Champion zum ersten Mal in seiner Show.
Nachdem sich Raab zum Auftakt der Sendung in bekannter Manier über Angela Merkel, Oliver Kahn, Karsten Spengemann und Gerhard Mayer-Vorfelder lustig gemacht hatte, kam nach dem ersten Werbeblock Markus Beyers großer Auftritt: mit seinem Weltmeistergürtel über der Schulter marschierte er auf die rollende TV-total-Showbühne.

Vizeweltmeisterin Raab wollte den Gürtel sofort anprobieren und war überrascht von dessen Gewicht.
In dem etwa zwölfminütigen Gespräch ging es um die schwierige Karrierephase, die Markus vor einigen Jahren zu überstehen hatte, um den souveränen WM-Kampf gegen Omar Sheika und um den deutschen Boxnachwuchs. "Ich komme ja noch aus dem Sportsystem der DDR", sagte Beyer auf Raabs Frage, warum es nicht mehr deutsche Weltmeister gebe, "und für meine Generation stand der Sport klar an erster Stelle. Die Jugend von heute hat vielleicht zuviel Abwechslung, ist nicht mehr bereit, sich bis zum Äußersten zu quälen."
Stefan Raab hat offensichtlich Gefallen am Boxen gefunden – am 28. September, kurz vor seinem Kampf in Oldenburg, wird Nikolai Valuev bei "TV total" zu Gast sein.
Und für Markus Beyer geht der Medien-Marathon weiter: Am Samstagabend zur Primetime um 20.15 Uhr führt der gebürtige Erzgebirgler sein Bundesland Sachsen in den großen Pisa-Test von Jörg Pilawa (20.15 Uhr, live im Ersten). "Da muss ich mich zwar noch ein bisschen vorbereiten", kündigte Beyer an, "denn die Schulzeit ist ja schon eine Weile her. Aber ich denke, dass Sachsen vorn dabei sein wird."