Deutsch English
24.05.2017
Top-Thema

Zeuge auf Abrahams Spuren:

WM-Kampf in Wetzlar gegen Paul Smith!

Auf dem Weg zur WM:

Feigenbutz will sich von Nemesapati nicht aufhalten lassen!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Sonntag, 2007-11-04

Berrio unterliegt Bute

Der Kolumbianer patzt bei seiner Pflichttitelverteidigung

Alejandro Berrio ist nicht mehr IBF-Weltmeister. Der 31-jährige Super-Mittelgewichtler, der sich den zuvor vakanten WM-Gürtel im März in Rostock gegen Robert Stieglitz gesichert hatte, musste sich am Freitag im kanadischen Montreal dem rumänischen Rechtsausleger Lucian Bute durch technischen K.o. in der elften Runde geschlagen geben.

Alejandro Berrio verlor am Freitagabend den IBF-Titel (Foto: SE)
Nachdem sich der 27-jährige Herausforderer über weite Strecken des Aufeinandertreffens leichte Vorteile erarbeitet hatte, drängte er seinen Gegner im elften Durchgang vor über 13.000 Zuschauern in die neutrale Ecke zurück. Mit drei harten linken Händen zum Kopf sorgte der in Montreal lebende Bute für die Entscheidung.
Aufgrund der harten Treffer schritt Ringrichter Marlon Wright sofort ein und beendete den Fight. Zwar ging der Kolumbianer Berrio in dieser Situation nicht zu Boden, doch der Titelverteidiger schien deutlich angeschlagen. Für den zuvor auf Platz eins der IBF-Weltrangliste geführten Lucian Bute bedeute dies den 21. Sieg im 21. Profifight.