Deutsch English
25.05.2017
Top-Thema

Zeuge auf Abrahams Spuren:

WM-Kampf in Wetzlar gegen Paul Smith!

Auf dem Weg zur WM:

Feigenbutz will sich von Nemesapati nicht aufhalten lassen!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Sonntag, 2005-12-11

Berlin: John Ruiz gelandet

Weltmeister im Schwergewicht freut sich auf den Kampf gegen Valuev


John Ruiz am Flughafen Berlin Tegel
Berlin wird am 17. Dezember zur Box-Hauptstadt der Welt. Wenn der "Russische Riese" Nikolai Valuev gegen den Weltmeister John Ruiz um den Schwergewichtstitel der World Boxing Association (WBA) kämpft, werden die größten Namen des Profiboxsports in der Max-Schmeling-Halle präsent sein. Neben den Promotern Don King und Wilfried Sauerland wird auch der größte Boxer aller Zeiten, Muhammad Ali, als Ehrengast am Ring sitzen.
Mit einer KLM-Maschine aus Amsterdam hat heute um 10:50 Uhr der Countdown für die Boxsportgala in der Berliner Max-Schmeling-Halle begonnen. John Ruiz, der mit einer elfköpfigen Crew nach Berlin kam, wird die verbleibende Zeit im Berliner Sauerland-Gym trainieren, wo sich zeitversetzt sein Gegner, der Russische Riese, Nikolai Valuev, für seinen ersten WM-Kampf fit macht.

Hier trägt der Chef noch selbst, Trainer und Manager Norman Stone
"Ich bin gut drauf und freue mich auf den Kampf", so Ruiz auf dem Weg ins Hotel. Dennoch waren ihm die Strapazen der Sparringswochen anzusehen. Neben seinem permanent Drei-Tage-Bart zieren diverse Hautabschürfungen und eine Nasenverletzung das Gesicht des Weltmeisters. "Wir haben uns zu Hause nicht ausgeruht. Wir sind als Champions gekommen und werden auch als Champions abfliegen", ist sich Norman Stone, der Trainer und Manager von Ruiz, sicher.