Deutsch English
17.01.2017
Top-Thema

Härtel und Bunn: Gegner fix!

Sauerland-Boxer im Länderkampf "Deutschland vs. Polen" am 21. Januar!

Zeuge boxt am 18. März!

WBA-Weltmeister bereitet sich auf erste Titelverteidigung vor

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Sonntag, 2003-06-29

Barr: Glück im Unglück

Barr entgeht bei einem schwereren Verkehrsunfall größeren Verletzungen

Der Super-Mittelgewichtler Freeman Barr, Titelträger der NABO (North American Boxing Organization) und geplanter Pflichtherausforderer Nummer eins der WBO von Joe Calzaghe, wurde in Naples (Florida) in einen schweren Verkehrsunfall verwickelt.
Der 28-jährige Barr war auf dem Weg zum Training in Fort Myers, als ihn ein stark beschleunigendes Auto in die Vorderseite seines Wagens fuhr. Der angeschnallte Barr überschlug sich mehrmals mit seinem Auto, welches nach dem Unfall völlig demoliert war.
Daraufhin wurden der auf den Bahamas geborene Boxprofi und der Amateurboxer Craig Pratt, der ebenfalls im Unfallfahrzeug saß, mit dem Krankenwagen ins Krankenhaus eingeliefert. Glücklicherweise erlitt Barr aber keine schwerwiegenden Verletzungen und konnte bereits nach 5 Stunden das Krankenhaus wieder verlassen. Bei ihm wurden erstaunlicherweise weder Knochenbrüche noch Schnitte oder Quetschungen festgestellt. Sein Beifahrer Craig Pratt musste etwas länger im Krankenhaus verweilen, erlitt aber auch keine ernsten Blessuren.
Sollte der Super-Mittelgewichtschampion der WBO, Joe Calzaghe, am 20. April seinen Titel gegen den 32-jährigen Amerikaner Charles Brewer erfolgreich in Wales verteidigen, will der von Steve Canton trainierte WBO-Weltranglistenerste Freeman Barr gegen ihn um den WM-Gürtel boxen. Der vermeintliche Herausforderer Barr konnte bisher 21 seiner 23 Profikämpfe gewinnen. Calzaghe hingegen blieb in allen 32 Profikämpfen bisher ungeschlagen.