Deutsch English
25.09.2016
Top-Thema

Cleverly glaubt an Sieg!

"Unheimliche" Fakten machen Herausforderer Mut vor WM gegen Brähmer

Mittermeier optimistisch

Vor Brähmer-WM: "Jürgens Waffen werden Cleverly nicht schmecken!"

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Dienstag, 2002-04-23

Axel Schulz im Chat

Heute stellt sich Axel Schulz im Expertenchat von boxen.com ab 19.00 Uhr Ihren Fragen

Axel Schulz, der mit 20 Jahren den Wechsel ins Profilager mit Trainer Manfred Wolke wagte, verstand es wie kein anderer sich in die Herzen der Fans zu boxen und ist mit seinen sechs Titelkämpfen einer der bekanntesten deutschen Boxer. Mit einer Einschaltquote gegen Francois Botha von fast 20 Millionen Fernsehzuschauern in der Spitze hält er noch heute den TV-Zuschauer-Rekord in Deutschland bei einem Profiboxkampf. Nach seinem Fight gegen Wladimir Klitschko am 25.09.1999 in Köln beendete er seine Karriere.
Zu den Höhepunkten des am 11.09.1968 in Bad Saarow geborenen Schulz gehörten sicherlich seine EM-Kämpfe gegen Henry Akinwande 1993 und 1994. Gegen George Foreman wurde der blonde Hüne nach einem tollen Kampf in Las Vegas um den Titel gebracht. Selbst die US-Experten sahen "Axel who?" am 22. April 1995 als Sieger nach zwölf aufregenden Runden, nicht so die Punktrichter.
Zwei weitere WM-Chancen gegen Botha (ohne Wertung) und Moorer folgten, doch beide Male sahen die Punktrichter den heute in Frankfurt (Oder) lebenden Schulz, der in 32 Profikämpfen 26 Siege feierte, 1 Unentschieden erreichte und 4 Niederlagen kassierte, nicht als Sieger.
Danach plagte sich Axel Schulz mit zahlreichen langwierigen Verletzungen herum, die ihn in seinen Bestrebungen immer wieder zurückwarfen. Gegner wie Jose Ribalta oder Richard Mason konnten ihn irgendwann auch nicht mehr befriedigen. So setzte er gegen Wladimir Klitschko alles auf eine Karte - und verlor. Schulz zog die Konsequenz und trat zurück.
Heute ist Axel Schulz Kommentator, Schauspieler, Entertainer in einer Person. Er wirkte in bereits 15 Filmen, z. B. "Ein starkes Team", "Tatort", "Küstenwache", "Klinikum Berlin Mitte" und "Motorrad-Cops" mit und ist im Kinofilm "Auf Herz und Nieren", produziert von Til Schweiger, in diesem Jahr in Deutschlands Kinos zu sehen.
Seit August des letzten Jahres moderiert der ehemalige Boxprofi die Fernsehshow "Kämpfe und Köpfe." Außerdem veröffentlichte er inzwischen zwei Kochbücher. Mit Rollergirl Nicci Juice wird er die neue Staffel von MEGAMAN, der "spektakulärsten Suche nach dem härtesten Mann Deutschlands", moderieren. Am Wochenende war er zu Gast bei der 80er Jahre Show mit Oliver Geißen.
Aber auch für gemeinnützige Zwecke zeigt der heute 33-Jährige immer wieder Herz. Er engagiert sich für die Aktion "Kraft gegen Gewalt" sowie "Sport statt Straße" und bemalte beispielsweise im Februar einen Kühlschrank für eine Aktion von UNICEF, die diese Kühlschränke dann versteigerten.

Heute ist Axel Schulz zu Gast im Expertenchat auf www.boxen.com und beantwortet die Fragen der Boxsportfans. Ab 19.00 Uhr können Sie dann Axel Schulz die Dinge fragen, die Sie schon immer einmal über ihn wissen wollten.