Deutsch English
28.09.2016
Top-Thema

Kampfwoche gestartet!

Tierische Pressekonferenz: "Löwe" Cleverly will "Wolf" Brähmer erlegen!

Brähmer im Interview

WBA-Weltmeister erzählt vor Titelverteidigung über 3-Stufen-Plan

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Mittwoch, 2003-03-05

Auszeichnung für Forrest

"Boxing Writers Association of America" gibt ihre Sieger bekannt

Die Vereinigung der amerikanischen Boxsportberichterstatter (BWWA) gab jetzt ihre Sieger für das Jahr 2002 bekannt. Mit seinen zwei Erfolgen über "Sugar" Shane Mosley wurde der Amerikaner Vernon Forrest zum "Fighter des Jahres" ernannt. Mittlerweile verlor der ehemalige WBC- und WBA-Champion im Weltergewicht allerdings seine Titel durch eine Niederlage gegen Ricardo Mayorga aus Nicaragua wieder und startete damit ins Jahr 2003 erheblich schlechter als ins Vorjahr.
Die Auszeichnung "Trainer des Jahres" fiel auf Buddy McGirt. Grund für die Ehrung war in erster Linie seine Arbeit mit Halb-Weltergewichtler Arturo Gatti (30) und dem 34-jährigen Halbschwergewichtler Antonio Tarver. Der Coach betreute im Jahr 2002 allerdings noch weitere Athleten. Zum "Kampf des Jahres" wurde das Ringgefecht zwischen dem Kanadier Gatti und Micky Ward am 18. Mai 2002 gewählt. Damals hatte der inzwischen 37-jährige Ward überraschend seinen Kontrahenten in einem mitreißenden Fight besiegt. Den Rückkampf im November letzten Jahres entschied dann allerdings Arturo "Thunder" Gatti für sich. Zu den Managern des Jahres wurden Norman Stone und Klaus-Peter Kohl gewählt.