Deutsch English
30.09.2016
Top-Thema

Pressekonferenz Berlin

Verbrennungsgefahr: Brähmer warnt Cleverly vor "Hölle" Neubrandenburg!

Kampfwoche gestartet!

Tierische Pressekonferenz: "Löwe" Cleverly will "Wolf" Brähmer erlegen!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Sonntag, 2003-02-09

Aufsteiger Timo Hoffmann

Boxingpress wählt Timo Hoffmann zum "nationalen Aufsteiger des Jahres 2002"

Die Nutzer des deutschen Internetportals Boxingpress wählten Schwergewichtler Timo Hoffmann zum "nationalen Aufsteiger des Jahres 2002". Der Schützling von Trainer Manfred Wolke erhielt in der Abstimmung 22,4 % der Stimmen. Auf Platz zwei landete Weltergewichtler Michel Trabant aus Berlin (18,4 %) und Position drei belegte der Europameister im Super-Mittelgewicht Danilo Häußler aus Frankfurt an der Oder.
"Die vorzeitigen Siege über Sauer und Ryan waren spektakulär und haben dazu beigetragen, dass Hoffmann sicherlich auch 2003 zu den deutschen Publikumslieblingen gehören wird", heißt es in dem Artikel zur Bekanntgabe der Sieger. Als weiterer Grund für den Aufstieg des 28-Jährigen wurde aber auch die sportliche Entwicklung unter der Anleitung von Trainer Manfred Wolke gesehen.
Timo Hoffmann erreichte bisher in seiner Profilaufbahn 26 Siege in 28 Kämpfen. Der Schwergewichtler aus dem Sauerland-Team bezwang im vergangenen Jahr zunächst im März Balu Sauer durch technischen K.o. in Runde sieben. Danach besiegte er Wladimir-Klitschko-Bezwinger Ross Puritty einstimmig nach Punkten. Ende September bekam der Amerikaner Dick Ryan die Stärke Hoffmanns zu spüren. Er unterlag durch technischen K.o. in der achten Runde.
Bei der Wahl zum "Aufsteiger des Jahres 2002" auf internationaler Ebene fiel der Sieg auf den neuen IBF-Weltmeister im Schwergewicht, Chris Byrd. Der 32-jährige Amerikaner gewann den WM-Gürtel im Dezember letzten Jahres mit einem Erfolg gegen Evander Holyfield aus den USA und weist jetzt 36 Siege und zwei Niederlagen in seiner Kampfbilanz aus.