Deutsch English
20.01.2017
Top-Thema

Härtel und Bunn: Gegner fix!

Sauerland-Boxer im Länderkampf "Deutschland vs. Polen" am 21. Januar!

Zeuge boxt am 18. März!

WBA-Weltmeister bereitet sich auf erste Titelverteidigung vor

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Dienstag, 2006-02-07

Arthur wählt Miss Germany

Der Weltmeister ist Mitglied der VIP-Jury im Europapark Rust


Bevor der Weltmeister Arthur Abraham am 4. März in der EWE-Arena Oldenburg zum ersten Mal in diesem Jahr kämpfen wird, ist er abseits des Rings ein gefragter Mann. Am letzten Samstag im Tempodrom war als TV-Experte während des Beyer-Kampfes sein boxerisches Fachwissen gefragt. Heute im Europark Rust kann sich der Mittelgewichtler ganz auf die schönen Seiten des Lebens konzentrieren – er ist Mitglied der VIP-Jury bei der Wahl zur "Miss Germany 2006".
In Deutschlands größtem Freizeitpark in der Nähe von Freiburg treten die 22 Schönsten an, um den begehrten Titel zu gewinnen. Da Arthur weder raucht noch Alkohol trinkt und nach Aussagen seines Managers Wilfried Sauerland als einziges Laster ein Faible für schöne Frauen hat, dürfte der Champion heute am Miss-Laufsteg in seinem Element sein. Neben ihm in der VIP-Jury sind u. a. Ex-Bundestrainer Berti Vogts und Schauspielerin Tanja Schumann.

Waldi Hartmann und ARD-Experte Arthur Abraham, Tanja Schumann und Berti Vogts
Morgen geht es zurück nach Berlin – nach einer kurzen Trainingseinheit am Nachmittag steht allerdings schon wieder der nächste TV-Auftritt af dem Programm. Auf Einladung von Premiere ist Arthur zur Gast bei der großen Super-Bowl-Party der Footballspieler von Berlin Thunder, die am Olympiastadion direkt neben den Sauerland-Boxern trainieren. "Das Super Bowl ist ja eines der größten Sportereignisse der Welt, und mit den Regeln habe ich mich auch schon etwas vertraut gemacht", sagt der Weltmeister. "Das wird bestimmt sehr spannend."

Nach dem Super-Bowl-Auftritt ist allerdings Schluss mit den gesellschaftlichen Aktivitäten. "Diese beiden Abende habe ich noch erlaubt", meint Chefcoach Ulli Wegner, "aber ab Montag wird hart trainiert. Schließlich steht er vor seiner ersten Titelverteidigung, da erwarte ich einiges von ihm."
"Internationaler Aufsteiger des Jahres 2005"
Vor Kurzem gewann Arthur Abraham ebenfalls eine Wahl. Bei der diesjährigen Umfrage des Internetportals Boxingpress wählten die Leser Arthur zum "Aufsteiger des Jahres" auf internationaler Ebene. Dass mit Arthur Abraham ein in Deutschland lebender Boxer die Wahl mit großem Vorsprung gewann, dürfte neben dem Gewinn des IBF-Titels auch an seinem spektakulären Kampfstil gelegen haben.
Der Mittelgewichtler wies mit 39,20% der Stimmen den Weltmeister Tomasz Adamek (25,75%) und Sergiy Dzinziruk (5,92%) auf die Plätze zwei und drei.
Presse:
PDF - Akkreditierungsformular 4. März Oldenburg