Deutsch English
26.05.2017
Top-Thema

Zeuge auf Abrahams Spuren:

WM-Kampf in Wetzlar gegen Paul Smith!

Auf dem Weg zur WM:

Feigenbutz will sich von Nemesapati nicht aufhalten lassen!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Mittwoch, 2017-04-19

Arthur Abraham:

Tyron Zeuge

Robin Krasniqi und Arthur Abraham (Foto: Dirk Hofmeister)

Ohne WM-Titel höre ich nicht auf!

Klare Ansage von Arthur Abraham vor seinem schweren Kampf am Samstag (Messe Erfurt, ab 22.30 Uhr live im MDR) gegen Robin Krasniqi. "Ohne WM-Titel höre ich garantiert nicht auf", sagt Abraham. Die erste Hürde muss der Berliner Profiboxer in drei Tagen überwinden. Dann steht ihm mit Robin Krasniqi ein harter Brocken gegenüber. Dem Sieger winkt im "WBO-Eliminator" eine baldige Chance auf eine Weltmeisterschaft. Für den Verlierer wird es indes ganz hart. Eine Niederlage könnte das Karriereende bedeuten!

"Egal, wer vor mir steht, muss geschlagen werden. Ich möchte Robin jetzt nicht loben, wir respektieren uns. Aber im Ring geht es zur Sache und ich will und werde gewinnen", sagt Abraham. Sein Coach Ulli Wegner, der mit seinem "Liebling" schon alle Höhen und Tiefen im Profisport durchgemacht hat, spricht vor dem Duell in Erfurt Klartext. Wegner: "Es geht um Alles für Arthur! Es ist Arthurs letzte Chance auf eine Weltmeisterschaft. Jetzt wird es ernst. Wir nehmen die Sache sehr, sehr ernst, denn Arthur hat zum Ausdruck gebracht, wo er hin will!"

Klar, wieder nach oben, auf den Thron! Abraham brennt auf den Fight gegen Krasniqi. "Ich habe im Training alles gegeben. Bin völlig fokussiert auf Krasniqi." Doch in seinen Gedanken ist er längst ein, zwei Schritte weiter. "Es ist kein Geheimnis, ich werde nicht ewig boxen. Ich habe eine Familie und möchte mit ihnen Zeit verbringen, doch ich bin noch hungrig auf sportliche Erfolge. Ich will einfach meinen Gürtel zurück - dann kann ich (vielleicht) aufhören, vorher definitiv nicht", sagt der Ex-Weltmeister vehement.