Deutsch English
30.09.2016
Top-Thema

Pressekonferenz Berlin

Verbrennungsgefahr: Brähmer warnt Cleverly vor "Hölle" Neubrandenburg!

Kampfwoche gestartet!

Tierische Pressekonferenz: "Löwe" Cleverly will "Wolf" Brähmer erlegen!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Freitag, 2002-08-30

Antworten von Ulli Wegner

Ulli Wegner beantwortete im Expertenchat auf boxen.com am 27. August die Fragen der Boxsportfans

Die Veranstaltung in Leipzig am vergangenen Wochenende war unter anderem von den guten Leistungen der Schützlinge von Trainer Ulli Wegner geprägt. Sven Ottke verteidigte mit einem K.o.-Sieg seinen WM-Titel gegen Joe Gatti und Markus Beyer zeigte bei seinem vorzeitigen Erfolg gegen Ron Martinez aus den USA, dass die Zeit für die WBC-WM reif ist. Auch die Schwergewichtler Cengiz Koc und Marcel Beyer zeigten gute Leistungen und siegten vor Ablauf der angesetzten Runden.
Die nächste Veranstaltung in Zwickau am 28. September wirft aber schon ihre Schatten voraus. Dabei geht es neben den Kämpfen von Europameister Danilo Häußler und Schwergewichtler Timo Hoffmann, die unter Manfred Wolke trainieren, auch für den Berliner Oktay Urkal um sehr viel. Was Ulli Wegner im boxen.com-Expertenchat zum anstehenden Kampf von Urkal um die EM im Halb-Weltergewicht und zum vergangenen Wochenende sagte, können Sie in den folgenden Antworten noch einmal nachlesen.
Micky:
Hallo zusammen.
Ulli Wegner:
Hallo Boxfans!
Spider:
Hallo Herr Wegner!
Liz:
Ulli, wie war das Wochenende für Dich? Bist Du zufrieden gewesen?
Ulli Wegner:
Sicher, es war hochinteressant. Sportlich war alles gut und vor allem Sven hat überzeugt.
Pete:
Sven Ottke hat da eine tolle Aktion ins Leben gerufen. Auch seine Spende war großartig. Dafür hast Du etwas für krebskranke Kinder getan. Hast Du dazu mehr Bezug?
Ulli Wegner:
Die Spendenaktion hat Peter Escher vom MDR ins Rollen gebracht. Von meiner Geburtstagsfeier war Geld übrig geblieben. Herr Nartz und Sauerland haben auch gespendet. So sind 3-mal 1.500 Euro zusammen gekommen. Svens Aktion war aber die Krönung.
Ko-König:
Hättest Du Gatti am Wochenende so stark erwartet?
Ulli Wegner:
Ja, wir haben Videos gesehen, auch noch einmal am Freitag vor dem Kampf. Wir haben gewusst, wenn er angreift, ist er stark. Vor allem seine Haken.
The Real Deal:
Hast Du gedacht, dass es gegen Gatti schief laufen könnte?
Ulli Wegner:
Eigentlich bin ich von Sven immer überzeugt. Er ist strategisch gewachsen. Ich wusste, es kann kritisch werden, aber Sven ist von seiner Intelligenz stark genug gewesen.
Ko-König:
Was macht ein Boxtrainer in seiner Freizeit?
Ulli Wegner:
Meine Freizeit ist knapp bemessen. Ich bin gerade in Berlin und trainiere hier mit Oktay Urkal und Cengiz Koc. Wenn ich Freizeit habe, beschäftige ich mich am liebsten mit Fußball.
Micky:
Wie hat Dir die Atmosphäre in Leipzig gefallen?
Ulli Wegner:
Ich war sehr überrascht, wie das Publikum hinter meinen Jungs stand. Trotz der Hitze hat das Publikum in der Halle durchgehalten und unser Team unterstützt.
Micky:
Erwartest Du in Zwickau eine ähnlich gute Stimmung?
Ulli Wegner:
Ich hoffe, dass sie noch besser wird.
Ko-König:
Bald steht Oktay Urkal um die EM im Ring. Glaubst Du, er hat noch einmal das Zeug zur absoluten Weltspitze?
Ulli Wegner:
Oktay ist für mich ein Ausnahmeathlet. Wir wollen jetzt den EM-Titel holen und dann noch einmal um die WM kämpfen.
Ko-König:
Was wisst ihr über Oktays französischen Gegner? Wie stark ist er?
Ulli Wegner:
Oktay hat schon einmal knapp gegen ihn gewonnen. Es wird ein sehr harter Kampf. Aber ich traue Oktay zu, dass er den Kampf siegreich gestalten wird.
Goofy:
Fighting Nordin hat auch einen guten Kampf gemacht. Könnte er ein Gegner für Sven oder Markus werden?
Ulli Wegner:
Das sehe ich nicht unbedingt so. Im Moment sehe ich Sven und Markus stärker. Man sollte ihn aber nicht unterschätzen, denn er hat starke Qualitäten.
Tiger1:
Herr Wegner, was sagen Sie zum Kampf von Markus Beyer?
Ulli Wegner:
Es war ein Kampf, in dem er seine Vielseitigkeit demonstrieren konnte. Diese Atmosphäre im Ring hat ihm gut getan und der Kampf war zu diesem Zeitpunkt genau richtig.
Micky:
Denkst Du, Markus ist stark genug für die WBC-Krone?
Ulli Wegner:
Ja, auf jeden Fall! Wir wollen die WBC-Krone wieder nach Deutschland holen. Markus hat das Leistungsvermögen dazu und gehört an die Spitze.
Liz:
Was war das größte Erlebnis in Deiner Trainerlaufbahn bisher?
Ulli Wegner:
Ich habe schon eine Menge erlebt. Die erste WM von Sven Ottke und die WM von Markus Beyer waren fantastisch und herausragend. Aber auch aus Amateurzeiten gibt es sehr viele gute Erinnerungen.
Spider:
Herr Wegner, Sie betreuen eine ganze Reihe von hochkarätigen Boxern. Wie schaffen Sie das zeitlich?
Ulli Wegner:
Das ist natürlich schon schwer und man muss das organisieren können. Ich muss für jeden Zeit haben und ich muss alles geben, damit ich den Aufgaben gerecht werden kann.
fabiatus:
Wie ist der Tagesablauf eines Trainers?
Ulli Wegner:
Im Durchschnitt gibt es zweimal Training. Ich stehe meistens um 7.30 Uhr auf. Training gibt es dann vormittags und nachmittags, man muss aber auch alles auswerten, es gibt Organisatorisches und ich führe Gespräche. 12 Stunden sind da schnell um.
opa simpson:
Wieso gibt es immer wieder absurde Gerüchte über präparierte Handschuhe in Deutschland? Zuletzt sprach Gatti darüber nach dem Ottke-Kampf.
Ulli Wegner:
Sein eigener Trainer stand daneben, als die Bandagen gewickelt wurden. Delegierte und Trainer stehen dabei. Da ist eine Manipulation unmöglich. Ich weiß nicht, wie Joe Gatti darauf kommt. Das ist ein absolutes Märchen. Es ist sehr unangenehm, dass solche Gerüchte aufkommen. Gerade weil Sven Ottke ein großer Sportsmann ist.
melanie:
In welcher Stadt machen Euch die Boxveranstaltungen am meisten Spaß?
Ulli Wegner:
Der Höhepunkt war bisher oft Magdeburg. In den neuen Bundesländern sind wir immer gut aufgenommen worden. Auch Leipzig hat gezeigt, dass es sich lohnt und Spaß macht, dort hinzugehen. Und in Zwickau wird es bestimmt auch so.
Spider:
Ich habe mal gehört, dass Sie Manfred Wolke nicht sehr mögen, stimmt das?
Ulli Wegner:
Das stimmt nicht. Wir haben beide viele Erfolge zu verzeichnen. Ich achte seine Leistung. Er hat sehr viel bewegt. Häufig sind solche Aussagen auch Gerüchte. Ich habe aber kein Problem mit Manfred Wolke, denn wir kennen uns schon lange.
Pete:
Glaubst Du, dass es einen Kampf von Sven gegen den Tiger geben wird?
Ulli Wegner:
Von meiner Seite aus ist es so, ich würde diesen Kampf gerne sehen, es wäre eine Herausforderung. Aber das müssen andere entscheiden
Ko-König:
Welchen Sport mag Ulli Wegner außer dem Boxsport?
Ulli Wegner:
Ich bin sehr vielseitig. Fußball ist aber mein Favorit.
Pete:
Jetzt mal etwas Privates. Wie hälst Du Dich fit?
Ulli Wegner:
Ich laufe sehr viel, spiele Tischtennis, Fußball und mache Gymnastik - ich bin mit meinem Zustand zufrieden. Sonst könnte ich mein Pensum nicht durchhalten.
Spider:
Wie ernährt sich eigentlich ein Chefcoach?
Ulli Wegner:
Oh, meine Essenskultur ist nicht so besonders. Ich bin ein Fan der mecklenburgischen Küche, also esse ich zum Beispiel gerne Rotkohl und Kartoffeln.
fabiatus:
Wie lange wirst Du Deinen Job noch machen? Ich hoffe, wir haben Dich noch lange!!!
Ulli Wegner:
Solange ich erfolgreich bin und solange mich mein Manager haben will. Ich nehme an, dass ich gar nicht in Rente gehen werde ;-)
melanie:
Wie warst Du mit der Leistung von Cengiz Koc zufrieden?
Ulli Wegner:
Da muss ich sagen, sie war durchwachsen. Cengiz hat kein durchgängiges System gezeigt. Aber ich glaube an ihn. Er arbeitet sehr an sich. Er boxt ja noch nicht so lange im Profilager. Ich muss noch viel mit ihm arbeiten, aber habe großes Vertrauen in ihn. Er ist eines der größten Talente in Deutschland. Auch ein Sven Ottke tat sich am Anfang schwer.
Micky:
Was hälst Du von Mario Stein?
Ulli Wegner:
Er ist ja nur ab und zu bei mir. Er ist ein sehr ordentlicher Mensch. Er hat gute Voraussetzungen, taktisch kann er noch zulegen.
Spider:
Wie gut verstehen Sie sich mit Wilfried Sauerland?
Ulli Wegner:
Ich bin beeindruckt von Wilfried Sauerland. Es gibt nichts Negatives über ihn zu sagen. Allein, dass ich bei Sauerland bin, zeigt, dass ich mich sehr wohl fühle.
Micky:
In Dortmund hat Rüdiger May einen tollen Kampf gegen Petkovic gezeigt, was glaubst Du, wie geht es mit Rüdiger May weiter?
Ulli Wegner:
Rüdiger May hat sehr großes Potential in boxerischer Hinsicht. Er ist in letzter Zeit sehr trainingsfleißig. Ich vertraue ihm, taktisch hat er in Dortmund Fehler gemacht, aber die Moral war ausgezeichnet.
Liz:
Wie läuft das im Gespann mit Torsten May als Assistenztrainer? Ist die Arbeit so leichter?
Ulli Wegner:
Torsten nimmt mir einige Sachen ab und zum Beispiel trainiert er jetzt in Köln mit den anderen Boxern, während ich in Berlin bin und mit Oktay Urkal und Cengiz Koc trainiere.
Ko-König:
Vor ein paar Monaten gab es Wechselgerüchte um Sven Ottke, ohne Dich wäre er sicher nicht gegangen, hat auch jemand mit Dir gesprochen von Seiten Universums?
Ulli Wegner:
Ja, aber für mich hat sich eine Wechselfrage nie gestellt.
Spider:
Freuen Sie sich schon auf den WM-Kampf mit Markus?
Ulli Wegner:
Ja sicher. Ich möchte, dass Markus wieder Weltmeister wird. Ich engagiere mich schon sehr für Markus, und wir haben auch eine große Bindung zueinander. Wir kommen gut miteinander aus.
The Real Deal:
Wann wird es den Kampf Sven Ottke gegen Joe Calzaghe geben?
Ulli Wegner:
Das ist eine Frage, die der Manager entscheiden muss. Ich glaube nicht, dass Calzaghe das machen wird. Aber wir hoffen drauf.
melanie:
Trainierst Du eigentlich auch wieder mit Alpaslan Aguzüm?
Ulli Wegner:
Klar, mit großer Freude erwarte ich sein Comeback in Zwickau. Er ist ein toller Junge.
Micky:
Was fasziniert einen so am Boxsport?
Ulli Wegner:
Ach der Sport ist so beeindruckend. Jeder Zweikampf, taktische Lösungswege suchen, neue Trainingsmethoden entwickeln, das sind Dinge, die wirklich unglaublich interessant sind und den Boxsport zu einer tollen Sache machen.
fabiatus:
Wie wird der Boxnachwuchs entdeckt? Oder muss man sich, wenn man meint gut zu sein, bei Euch melden??
Ulli Wegner:
Das ist schwer zu sagen. Wir haben sehr viele Nachwuchsleute bekommen. Im Moment ist es aber sehr schwer, geeignete Boxer für das Profilager zu finden. Ich muss gleich weg, stellt jetzt bitte die letzten Fragen.

The Real Deal:
Wie gut ist Cengiz Koc, kann der wirklich im Schwergewicht etwas reißen?
Ulli Wegner:
Ich habe ja schon etwas dazu gesagt. Ich rechne damit, dass er in drei oder vier Jahren Weltmeister ist.
Goofy:
Was denkst Du Ulli, wie viele Kämpfe macht Sven noch?
Ulli Wegner:
Wir planen von Kampf zu Kampf. Das ist ungewiss.
Tiger1:
Welchen Weg sagen Sie für Markus Beyer voraus?
Ulli Wegner:
Ich rechne damit, dass er Weltmeister wird. Und hoffentlich bleibt er es dann auch lange.
fabiatus:
Kann man mal in so einem Team als Betreuer dabei sein? Nur als Träger für irgendetwas?
Ulli Wegner:
Du kannst ruhig mal beim Training zuschauen, aber die Positionen sind alle besetzt. Gerade Pressetrainings bieten sich zum Zuschauen sehr an.
Ulli Wegner:
So, ich wünsche allen einen schönen Abend. Ich will jetzt weiter, es hat mir sehr viel Spaß gemacht, mit Euch zu sprechen.
Goofy:
Wiedersehen.
fabiatus:
Ciao Ulli
Liz:
Wiedersehen Ulli Wegner. Vielen Dank!
Pete:
Bis dann, viel Erfolg weiterhin.
...
Die nächsten Gäste der Expertenchats:
03. September, ab 19.00 Uhr: Oktay Urkal
10. September, ab 19.00 Uhr: Markus Beyer
17. September, ab 19.00 Uhr: Manfred Wolke