Deutsch English
30.03.2017
Top-Thema

Zeuge siegt!

Trotz Kampfabbruch: Zeuge weiterhin WBA-Weltmeister

Ergebnisse Potsdam

Alle Resultate vom 25. März aus der MBS Arena im Überblick

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Freitag, 2007-06-01

Angebot an Sturm

Sauerland: "Unser Angebot an Sturm steht immer" – King Arthur: "Jederzeit gern"


Der Mittelgewichtler Felix Sturm

Mit Verwunderung hat man beim Sauerland-Team die jüngsten Äußerungen von Felix Sturm vernommen. Der 28-jährige Mittelgewichtler hatte sich öffentlich darüber beklagt, dass es trotz 1000 von ihm unterbreiteten Angeboten nie zum Kampf gegen IBF-Champion Arthur Abraham gekommen ist. "Ich weiß nicht, an wen er die Angebote gemacht hat. Bei uns ist nichts eingegangen", so Manager Wilfried Sauerland. "Es gibt lediglich ein Angebot. Das haben wir im letzten Jahr gemacht und auch schriftlich bei seinem Promoter verbreitet."

Team Sauerland freut sich mit Arthur Abraham

Erst vor wenigen Tagen hatte King Arthur in Bamberg ein spektakuläres Comeback gefeiert, als er den Kanadier Sebastien Demers in der dritten Runde K.o. schlug. "Arthur ist in der Form seines Lebens. Noch nie habe ich ihn boxerisch so gut gesehen", lobte Trainer Ulli Wegner hinterher. Sauerland sieht das ganz genau so – und würde einen Vereinigungskampf ausdrücklich begrüßen. "Von den in Frage kommenden Gegnern wäre uns Sturm der liebste. Ich bin tausendprozentig davon überzeugt, dass Arthur gewinnen würde." Seine Offerte hat nach wie vor Bestand: "Unser Angebot steht immer. Über finanzielle Dinge kann man ja reden. Hinzu kommt, dass Sturm seinen Aussagen zufolge nur gegen die Besten kämpfen will. Zu denen gehört Arthur zweifelsfrei."

Arthur Abraham und Wilfried Sauerland

Der ungeschlagene Weltmeister besucht nach seinem 23. Sieg im 23. Kampf gerade seine Familie in Armenien. Auf die Frage, ob er gegen Sturm boxen wolle, antwortet er gleichermaßen knapp wie eindeutig: "Jederzeit gern."
(Fotos: SE)