Deutsch English
23.04.2017
Top-Thema

Arthur Abraham:

Ohne WM-Titel höre ich nicht auf!

K.o.-Prinz gegen "The Beast"

Feigenbutz tritt gegen Sirotkin an

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Donnerstag, 2017-03-02

Andrade tönt!

Demetrius Andrade

Andrade geht verbal gegen Culcay in die Offensive (Foto: Ed Diller)

US-Superstar poltert vor WM-Duell gegen Titelverteidiger Culcay los

Der 11. März wirft seine Schatten voraus. In der Friedrich-Ebert-Halle Ludwigshafen bekommt es Weltmeister Jack Culcay mit US-Superstar Demetrius Andrade (live ab 22.15 Uhr bei ProSieben MAXX) zu tun. Der Herausforderer aus dem Bundesstaat Rhode Island sieht sich jedenfalls zu Recht in der Favoritenrolle. Wieso für den Rechtsausleger und Ex-Champion das Duell mit Culcay ein regelrechtes Kinderspiel wird, verrät Andrade hier im Interview.

Demetrius Andrade, am 11. März können Sie wieder Weltmeister werden. Dabei treffen Sie auf WBA-Champion Jack Culcay, der nach eigenem Befinden noch eine Rechnung mit Ihnen offen hat. Sind Sie bereit dafür?

Demetrius Andrade: Ich bin für alles und jeden bereit! Mein Talent und meine Fähigkeiten sprechen Bände. Schauen Sie nur auf meinen Kampfrekord und vergleichen Sie diesen mit Culcays. Er kann sich so viel vornehmen, wie er will, den Titel nehme ich mit in die USA!

Aber als Titelverteidiger des Verbandes WBA stellt Culcay doch schon eine echte Herausforderung dar, oder?

Demetrius Andrade: Die Schwierigkeit, ihm den Gürtel abzunehmen ist so groß, wie einem kleinen Jungen den Lutscher zu klauen. Ich spiele einfach in einer anderen Liga und das wird man am 11. März sehen.

Das klingt jetzt aber nicht gerade nach großem Respekt vor Culcay ...

Demetrius Andrade: Ich habe vor jedem Gegner Respekt, aber ich bin auch realistisch! Wieso soll ich seine Fähigkeiten überbewerten, wenn klar ist, dass ich einfach so viel besser als Culcay bin. Die Welt hat es bereits einmal gesehen und ich werde es wieder zeigen!

Sie sprechen auf die Amateur-WM 2007 in Chicago an, damals hatten Sie Heimvorteil ...

Demetrius Andrade: Ob nun in Chicago oder Timbuktu - gegen mich hat Culcay damals wie heute nicht den Hauch einer Chance. Er sprach bei der Pressekonferenz Mitte Februar von einem lange Zeit offenen Gefecht - aber wie kann man bitte ein Endergebnis von 30:9, wo Culcay sogar angezählt werden musste, offen nennen?

Seitdem ist jedoch viel passiert. Culcay wurde zwei Jahre nach Ihrem Erfolg ebenfalls Amateur-Weltmeister, ist aktuell WBA-Champion und Sie nur der Herausforderer. Dazu findet der Kampf in Deutschland statt. Spielt das alles keine Rolle?

Demetrius Andrade: Nein, nein und nochmals nein! Es ist egal, wo wir boxen, ich verpasse dem Jungen überall auf der Welt eine Abreibung. Klar hat sich Culcay entwickelt, ich dazu jedoch exponentiell! Und Herausforderer bin ich nur, weil man mir meinen Titel am "grünen Tisch" weggenommen hat. Es gibt hier einfach kein Wenn und Aber - ich schlage Culcay und damit Basta!

Mit Ihrer Art und Weise polarisieren Sie definitiv, ähnlich wie der aktuelle Super Bowl Champion New England Patriots, deren Fan Sie sind ...

Demetrius Andrade: Das Team von Head-Coach Bill Belichick ist einfach das Beste. Er ist im Übrigen ein guter Freund meiner Familie und ich hole mir schon einmal gern ein paar Tipps und Tricks für das Athletik-Training von ihm. Man kann Sie mögen oder hassen, aber der Erfolg gibt den Pats definitiv Recht!

Dann können sich die Boxfans also darauf freuen, dass Sie in Ludwigshafen Ihren Worten Taten folgen lassen?

Demetrius Andrade: Absolut! Die Fans zahlen schließlich, um gutes Boxen zu sehen. Ich hoffe nur, dass sich Jack seine Zähigkeit von 2007 bewahrt hat und der Kampf nicht zu schnell vorbei ist.

Eintrittskarten für die Box-Nacht in der Friedrich-Ebert-Halle Ludwigshafen sind im Internet bei www.eventim.de sowie unter der telefonischen Ticket-Hotline 01806-570044 in Kürze erhältlich.