Deutsch English
05.12.2016
Top-Thema

Perfekte K.o.-Nacht!

Feigenbutz, Bauer und Pulev feiern klare Siege am Samstag!

Ergebnisse Karlsruhe

Alle Resultate vom 3. Dezember aus der Ufgauhalle im Überblick

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Samstag, 2002-10-26

Amateurliga in der Krise?

Die 1. Bundesliga der Amateure muss den zweiten Vereins-Rückzug innerhalb einer Woche verkraften

Nur noch vier Boxsportvereine kämpfen künftig in der 1. Bundesliga der Boxsport-Amateure um die Deutsche Meisterschaft. Neben dem UBV Schwedt, der am Montag seinen Rückzug bekannt gab, hat nun auch das Box-Team Halle sein Engagement in der höchsten Klasse beendet.
"Wir haben uns in erster Linie aus sportlichen Gründen zurück gezogen. Eine zielgerichtete Vorbereitung unserer Auswahlkader auf die internationalen Höhepunkte ist durch die Bundesliga-Wettkämpfe gefährdet. Außerdem kollidiert der Rahmenterminplan der Liga mit einigen internationalen Turnieren. Eine Bundesliga macht keinen Sinn, wenn sie nicht auf internationale Großereignisse ausgerichtet ist", erklärte der Geschäftsführer des Vizemeisters der vergangenen Saison Gert Fröhlich gegenüber der Nachrichtenagentur dpa.
Im Sommer wechselten die Leistungsträger Steven Küchler und Ladislav Kutil ins Profilager. Es fehlten die finanziellen Möglichkeiten, um die Lücken, die die beiden hinterlassen hätten, zu schließen, so Fröhlich. Am Montag hatte der UBV Schwedt seinen Verzicht an der Bundesliga-Teilnahme mit finanziellen Problemen begründet. Somit verbleiben nur noch der deutsche Meister Bayer Leverkusen, Boxring Hertha BSC Berlin, BC Eichstätt und der Aufsteiger Velberter BC in der 1. Bundesliga. Bislang ist nicht geplant, dass aus der 2. Liga Vereine nachrücken.