Deutsch English
25.09.2016
Top-Thema

Cleverly glaubt an Sieg!

"Unheimliche" Fakten machen Herausforderer Mut vor WM gegen Brähmer

Mittermeier optimistisch

Vor Brähmer-WM: "Jürgens Waffen werden Cleverly nicht schmecken!"

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Dienstag, 2003-08-19

Alpaslan siegt durch K.o.

Begeisternder Kampf um die WBC-Internationale Meisterschaft im Weltergewicht

Am Samstagabend standen sich auf dem Nürburgring im Kampf um die WBC-Internationale Meisterschaft der Weltergewichtler Alpaslan und der Herausforderer Michele Orlando gegenüber. In einem hochklassigen Aufeinandertreffen siegte dabei der in Köln lebende Titelverteidiger gegen seinen italienischen Kontrahenten durch K.o. in der fünften Runde.
Auf Alpaslan wartete mit dem WBC-Weltranglistenelften dabei keine leichte Aufgabe. Dies stellte der 30-jährige Orlando auch von Beginn an unter Beweis und versuchte, seinen Kontrahenten unter Druck zu setzen. Doch der Schützling von Trainer Ulli Wegner agierte ebenfalls blitzschnell und konnte vielen Schlägen seines Widersachers ausweichen.
In dem temporeichen Ringgefecht überzeugte Alpaslan weiterhin mit einer guten Deckungsarbeit. Ab der dritten Runde brachte der 26-Jährige immer häufiger seine linke Führhand gegen den Italiener Orlando ins Ziel. Dieser attackierte den Titelverteidiger zu Beginn des vierten Durchgangs erneut schwer. Später stolperte er dann über den rechten Fuß von Alpaslan. Der Ringrichter zählte den von Al Bonani trainierten Weltergewichtler allerdings zurecht nicht an.
In Runde fünf versuchte Orlando, seinen Gegner in die Defensive zu drängen. Dieser sorgte aber nach 2 Minuten und 40 Sekunden mit einem sauber geschlagenen linken Leberhaken dafür, dass der Herausforderer vom Referee ausgezählt wurde. Alpaslan feierte damit den 27. Sieg im 28. Fight seiner Profikarriere. Der unterlegene Michele Orlando hat jetzt 20 Siege und vier Niederlagen in seinem Kampfrekord zu Buche stehen.