Deutsch English
24.03.2017
Top-Thema

Wiegen in Potsdam

Vor Super-Mittelgewichts-WM am Samstag: Zeuge und Ekpo im im Limit!

Pressekonferenz vor Zeuge-WM

Vor Weltmeisterschaft in Potsdam halten sich Hauptkämpfer zurück

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Mittwoch, 2008-04-23

Adamek bezwingt Bell

Tomasz Adamek hat jetzt Steve Cunningham im Visier

Tomasz Adamek ist neuer Pflichtherausforderer vom IBF-Weltmeister im Cruisergewicht Steve Cunningham. Der frühere WBC-Titelträger im Halbschwergewicht bezwang am Samstagabend im Spodek im polnischen Katowice den Jamaikaner ONeil Bell durch technischen K.o.

34. Sieg im 35. Profikampf für den Cruisergewichtler Tomasz Adamek
In dem IBF-WM-Ausscheidungskampf gegen den früheren Cruisergewichts-Champion ONeil Bell erwischte Adamek einen Auftakt nach Maß. Bereits in der ersten Runde ging sein 33-jähriger Kontrahent nach einer Rechten des Polen kurz zu Boden und wurde angezählt.
Zwar waren die harten Hände von ONeil Bell stets gefährlich, doch Adamek wirkte durch seine schnellen Führhände und rechten Geraden effektiver. Dies führte dazu, dass sein Gegner immer frustrierter wirkte. In der Pause zur achten Runde signalisierte Bell dann die Aufgabe.

Tomasz Adamek ist neuer Pflichtherausforderer von Steve Cunningham
"Bell war der gefährlichste Gegner, gegen den ich bisher kämpfte", sagte Adamek nach seinem Erfolg. "Ich habe hart trainiert und gezeigt, wozu ich in der Lage bin. Das war meine beste Leistung. Jetzt schaue ich zuversichtlich nach vorne und auf den WM-Kampf", ergänzte er.
An gleicher Stelle sicherte sich der Pole Tomasz Hutkowski die WBC-Interims-Weltmeisterschaft der Junioren. Der 21-jährige Cruisergewichtler bezwang Blanchard Kalambay (Kongo) nach einer Minute und 34 Sekunden der fünften Runde durch technischen K.o.

Tomasz Hutkowski (r.) bezwang Blanchard Kalambay (l.), (Fotos: SE)
Damian Jonak verteidigte die WBC-Junioren-WM im Halb-Mittelgewicht durch einen technischen K.o.-Erfolg in Runde vier gegen Sebastien Spengler. Polnischer Meister im Schwergewicht wurde Andrzej Wawrzyk (20). Er siegte durch technischen K.o. in der zweiten Runde gegen Marcin Najman.