Deutsch English
29.05.2017
Top-Thema

Zeuge auf Abrahams Spuren:

WM-Kampf in Wetzlar gegen Paul Smith!

Auf dem Weg zur WM:

Feigenbutz will sich von Nemesapati nicht aufhalten lassen!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Sonntag, 2007-12-02

Abschiedssieg für Halmich

Regina Halmich bezwingt Hagar Shmoulefeld Finer

Regina Halmich beendet mit einer Bilanz von 54 Erfolgen, einem Unentschieden und einer Niederlage ihre Laufbahn als Profiboxerin. In ihrem letzten Fight hatte die 31-Jährige allerdings einige Mühe - am Ende reichte es in der dm-arena in Karlsruhe dennoch auf den Wertungszetteln der Punktrichter zu einem knappen Punktsieg (96:94, 97:94 und 95:95) gegen Hagar Shmoulefeld Finer.

Regina Halmich bestritt ihren letzten Profikampf (Foto: Photo Wende)
Die Herausforderin aus Israel überraschte die WIBF-Weltmeisterin im Fliegengewicht nach ausgeglichenem Beginn am Anfang der zweiten Runde mit harten linken und rechten Haken zum Kopf. Obwohl die Zuschauer die klar favorisierte Halmich immer wieder nach vorne peitschten, erkämpfte sich die 23-jährige Konkurrentin aus Tel Aviv bis zum Ende des vierten Durchgangs durch die Mehrzahl der Treffer Vorteile.
Doch dann bekam Regina Halmich das Geschehen besser in den Griff. Die Herausforderin, die offenbar ein wenig Tribut für ihr hohes Anfangstempo zollen musste, blieb dennoch mit einigen Gegenangriffen gefährlich. Die WIBF-Weltmeisterin aus Karlsruhe übernahm jedoch langsam die Kontrolle in dem Aufeinandertreffen. Mit der linken Führhand und rechten Händen zum Kopf der Gegnerin wirkte sie effektiver.
Doch im neunten Durchgang schien die zwischenzeitliche Dominanz plötzlich dahin zu sein. Hagar Shmoulefeld Finer kam mit einer Rechten zum Kopf durch, so dass die Titelverteidigerin ins Wanken geriet und Mühe hatte, sich in die Rundenpause zu retten. Auch im Schlussdurchgang schenkten sich beide Kontrahentinnen nichts. Letztlich war es allerdings Regina Halmich, die den Punktsieg zugesprochen bekam.