Deutsch English
20.01.2017
Top-Thema

Härtel und Bunn: Gegner fix!

Sauerland-Boxer im Länderkampf "Deutschland vs. Polen" am 21. Januar!

Zeuge boxt am 18. März!

WBA-Weltmeister bereitet sich auf erste Titelverteidigung vor

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Montag, 2007-06-11

9. Juni mit "Alex" Abraham

Nur zwei Wochen nach der erfolgreichen Ringrückkehr seines Bruders Arthur wird sich auch Halb-Mittelgewichtler Alexander Abraham wieder im Ring präsentieren. Der 25-Jährige, der bisher in seiner Profilaufbahn 16 Siege und ein Unentschieden erboxte, will seiner Bilanz am 9. Juni einen weiteren Erfolg hinzufügen. Austragungsort für das auf sechs Runden angesetzte Aufeinandertreffen ist die Inselhalle in Eisenhüttenstadt.

Alexander Abraham hat 16 Siege und ein Unentschieden auf seinem Konto
"Seit drei Monaten stehe ich wieder voll im Training. Ich habe mich sehr gut auf den Kampf am 9. Juni vorbereitet", berichtet Abraham. "Natürlich freue ich mich auf diesen Moment. Nach 14-monatiger Wettkampfpause geht es erst einmal darum, wieder Ringpraxis zu bekommen und meine Stärken zu zeigen. Danach sehen wir weiter", fährt er vor dem Fight gegen den Italiener Paolo Cardinale fort.

Seinen letzten Kampf bestritt Alexander Abraham im April 2006
Ebenfalls am 9. Juni dabei ist Enad Licina, der bei Manfred Wolke in Frankfurt (Oder) trainiert. Der 27-Jährige bekommt den 21-jährigen Kroaten Teo Begovic vor die Fäuste. Zuletzt stellte Licina seine Stärken im April in Stuttgart unter Beweis. Dort besiegte er den früheren WBC-Junioren-Weltmeister im Halbschwergewicht Sergey Karanevich klar nach Punkten. In der Inselhalle hat er jetzt den nächsten Erfolg fest im Visier.

Enad Licina (l.) besiegte im April in Stuttgart Sergey Karanevich (r.)
Seinen dritten Profikampf bestreitet am gleichen Abend der 19-jährige Martin Kempf. Der in Schwedt geborene Cruisergewichtler, der in Frankfurt (Oder) trainiert, gewann seine ersten beiden Fights gegen Bojan Miskovic (am 16. Dezember 2006 in Kempten) und Daniel Tasci (am 29. April in Berlin) jeweils durch technischen K.o. in der zweiten Runde. Gegen den Kroaten Marco Miliac soll deshalb der nächste Sieg folgen.

Martin Kempf will in Eisenhüttenstadt den dritten Sieg einfahren (Fotos: SE)
Auf einen echten Lokalmatador kann sich das Publikum ebenfalls freuen. Der Cruisergewichtler René Hübner, der gegen den Weißrussen Denis Solomko im 29. Profifight um den GBU-Titel kämpft, wurde in der Stadt an der polnischen Grenze geboren. Für den 31-Jährigen ist das Aufeinandertreffen in Eisenhüttenstadt eine echte Premiere, denn es ist das erste Mal, dass er in seiner Profilaufbahn in seiner Geburtsstadt in den Ring steigt.