Deutsch English
25.01.2017
Top-Thema

Härtel und Bunn: Gegner fix!

Sauerland-Boxer im Länderkampf "Deutschland vs. Polen" am 21. Januar!

Zeuge boxt am 18. März!

WBA-Weltmeister bereitet sich auf erste Titelverteidigung vor

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Freitag, 2008-11-14

34. Sieg für Mundine

Australier hat Mittelgewichts-WM im Visier

Der frühere WBA-Weltmeister im Super-Mittelgewicht Anthony Mundine setzt seine Siegesserie fort. Der Australier hatte seinen Titel im Gewichtslimit bis 76,203 Kilogramm im Juni niedergelegt, um im Mittelgewicht für Furore zu sorgen. Und auch im Kampf gegen Rafael Sosa Pintos (28) aus Uruguay gelang ihm das am Mittwoch mit Bravur.

Der 33-jährige Australier Anthony Mundine (Foto: Photo Wende)
Im E.G. Whitlam Recreation Center in Liverpool im australischen Bundesstaat New South Wales dominierte der einheimische Kämpfer das Geschehen deutlich. Dabei zeichnete sich der WBA-Weltranglistenzweite im Mittelgewicht vor allem durch seine Schnelligkeit aus. Immer wieder brachte er somit seine Schlagkombinationen ins Ziel.
Am Ende des auf zehn Runden angesetzten Aufeinandertreffens lag der 33-Jährige mit 99:91, 100:91 und 100:88 auf den Wertungszetteln der Punktrichter klar vorne. Damit verbuchte Mundine den 34. Sieg im 37. Kampf als Berufsboxer für sich. Die einzigen Niederlagen seiner Profilaufbahn kassierte er gegen Sven Ottke, Mikkel Kessler und Manny Siaca.